Hinter den Kulissen

Gründerstammtisch im Künstlerkartell

Erstellt von Vivien Christoph vor 9 Tagen um 12:32 Uhr

11.06.2018 (Vivien Christoph) - Der Stammtisch fand in gemütlicher Atmosphäre im neuen Coworking Space Künstlerkartell statt, den Jan-Christoph Elle an diesem Tag eröffnet hat. Die GründerInnen waren sehr gespannt auf die Räumlichkeiten, die ein zukünftiger Arbeitsplatz für sie werden könnten. 

Gründerstammtisch Künstlerkartell (c) Christian Rössler/TUGZ

Der große Teamtisch war mit einem reichhaltigen Buffet gefüllt, sodass für jeden etwas dabei war. Der kreative Austausch fand hauptsächlich auf den gemütlichen Sofas statt, aber auch die Einzelarbeitsplätze wurden von den GründerInnen ausgiebig getestet und gelobt.

Gründerstammtisch Künstlerkartell (c) Christian Rössler/TUGZ

In der gemütlichen Runde wurden aktuelle Fortschritte besprochen, aber auch neue Ideen präsentiert und ausgewertet. Die kreativen Köpfe tauschten sich untereinander aus und profitierten von ihren verschiedenen Erfahrungsschätzen.

Mit leckeren Snacks und spannenden Gesprächen ging ein weiterer Gründerstammtisch erfolgreich zu Ende.

Gründerstammtisch Künstlerkartell (c) Christian Rössler/TUGZ

 

Gründerfrühstück auf dem Campus der OVGU

Erstellt von Vivien Christoph vor 16 Tagen um 11:18 Uhr

Gründerfrühstück an der OVGU(c)Christian Rössler/OVGU

11.05.2018 (Vivien Christoph) - Es war wieder soweit, 15 GründerInnen aus Magdeburg trafen sich zum Gründerfrühstück auf dem Campus der Otto-von-Guericke-Universität. Der Morgen startete mit einem prall gefüllten Buffet und vielen Leckereien. In gemütlicher Atmosphäre tauschten sich die verschiedenen GründerInnen über ihre Fortschritte und neue Ideen aus. Auch aktuelle Schwierigkeiten konnten thematisiert werden, um gemeinsam Lösungsansätze zu finden. 

Gründerfrühstück an der OVGU(c)Christian Rössler/OVGU

Es fanden angeregte Gespräche statt und besonders die gelungene Mischung aus bereits erfahrenen GründerInnen und Teilnehmenden der aktuellen Startup School sorgte für interessanten Gesprächsstoff. So wurden hilfreiche Kontakte geknüpft und die kreativen Köpfe konnten sich untereinander beratschlagend zur Seite stehen. Insgesamt war das Gründerfrühstück sehr erfolgreich und brachte den GründerInnen neue Denkanstöße und Impulse für ihre eigenen Vorhaben.

 

Start Me Up @Urwahn

Erstellt von Daniela Geppert vor 19 Tagen um 12:15 Uhr

Header Startmeup3

01.06.2018 (Nance Kaemmerer) - Suchst du Verstärkung für dein Gründungsvorhaben? Oder suchst du das Gründungsvorhaben das zu dir passt? Dann melde dich an bei Start Me Up 2018!

Wir starten in die dritte Runde der beliebten Magdeburger Matching-Veranstaltung für die Gründerszene in Sachsen-Anhalt. In zwei Phasen treffen Gründer und potenzielle Mitarbeiter aufeinander. Los geht’s mit dem Speed Dating, in dem Gründungsinteressierte auf Startups treffen und alle 5 Minuten ein neues Team kennenlernen. Mit dabei sind Uninow, Kilenda, Vmax pro, Vesputi und viele andere bekannte Startups. Danach startet das Netzwerken in lockerer Runde mit Snacks und Drinks. Treffe auf tolle Persönlichkeiten, Gleichgesinnte und erfahre aus Praxisbeispielen wie eine eigene Gründung laufen kann. Als Gastgeber öffnet Urwahn seine neuen Büroräume für uns im Lorenzweg 43 in Alte Neustadt, Magdeburg.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.tugz.ovgu.de/StartMeUp.

Wir freuen uns auf euch!

 

Gründerzeit Auftakt mit Frederik Lindner von Seedmatch

Erstellt von Anja Fischer vor 63 Tagen um 10:04 Uhr

18.04.2018 (Anja Fischer) - Gestern startete die zweite Ausgabe der Gründerzeit im Sommersemester 2018 mit Christian Krutzger vom TUGZ und Frederik Lindner als externer Referent von Seedmatch aus Dresden.

2018-04-18_Gründerzeit Dr. Böhm Einführung

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde von allen knapp 20 TeilnehmerInnen startete Christian mit einer allgemeinen Einführung in die verschiedenen Fördermöglichkeiten für GründerInnen. Von Exist.-Forschungstransfer bzw. Gründerstipendium über ego.-Gründungstransfer und ego.-Start wurden die vielfältigsten Programme behandelt, die Landes-, Bundes- und EU-Ebene so bieten. Das TUGZ steht hierbei jederzeit mit Rat und Tat bei der Antragsstellung zur Seite.

Nach einer kurzen Pause ging es mit der "hippen Form der Finanzierung" (Dr. Gerald Böhm) weiter und Frederik Lindner stellte Seedmatch vor.

Am Beispiel von Seedmatch ging er genauer auf Equity-based Crowdfunding ein, bei dem man Geld in ein Unternehmen investiert, um dieses nach ein paar Jahren (nach Möglichkeit) mit Rendite wieder heraus zu kriegen - im Vergleich zu beispielsweise Reward-based Crowdfunding, bei dem man einen materiellen Gegenwert für sein Investment erhält (wie beim aktuellen Crowdfunding von Urwahn).

2018-04-18_Gründerzeit Frederik Lindner Finanzierungsformen

Crowdfunding darf als eine Art Marketingmittel nicht unterschätzt werden. Eine solche Kampagne ist "aktive Werbung" für ein Startup. Im Vergleich zum Reward-based Crowdfunding ist es beim Equity-based Crowdinvesting wie bei Seedmatch, nicht unbedingt notwendig schon über eine große Reichweite zu verfügen, solange das Produkt und die Idee innovativ genug sind um Investoren anzulocken. Bei klassischen Kickstarter-/Startnext-Kampagnen jedoch, sollte man schon über eine gewisse Fanbase verfügen, die einen auch dementsprechend unterstützen kann.

2018-04-18_Gründerzeit Frederik Lindner

Bei Seedmatch und anderen Equity-based Crowdfunding Plattformen funktioniert das Prinzip nach einem Beteiligungsmodell. Es werden direkte Verträge zwischen Startups und Investoren geschlossen, die durch diverse Mechanismen reguliert werden. Der Investor erhält jedoch kein Mitspracherecht o.Ä. bei der Firma, lediglich einen geldwerten Anteil am Unternehmen.

Anhand eines aktuellen Beispiels erklärte Frederik Lindner den klassischen Ablauf einer Kampagne bei Seedmatch und welche Schritte die Antragsteller durchlaufen, bevor auf der Plattform die Kampagne auch erscheint.

Frederik Lindner beantwortete sowohl während als auch nach dem Vortrag sehr bereitwillig und ehrlich jegliche Fragen aus dem Publikum und es entstand auch nach Beendigung seiner Präsentation noch ein reger Austausch zum Thema Crowdfunding.

Danke für den informativen, spannenden und sehr interessanten Input!

 

Wer jetzt bereit ist, genug Risiko einzugehen und auch ein Investment wagen möchte, erhält mit dem Code UniverSEEDtaet 10 € Rabatt bei Seedmatch.

Seite 1 von 2 1 2

Letzte Änderung: 05.06.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: